Virtualisierungssoftware zum Ausführen eines anderen Betriebssystems unter Windows 10

  • James Greer
  • 0
  • 1558
  • 159

Wenn Sie jemals ein anderes Betriebssystem als Windows 10 auf Ihrem Computer ausführen wollten, können Sie dies mithilfe einer Virtualisierungssoftware tun.

Virtualisierung und virtuelle Maschinen können für jeden fortgeschrittenen Benutzer äußerst nützlich sein. Wie Sie bereits wissen, können Sie zwei oder mehr Betriebssysteme auf Ihrem PC haben. Dies wird als Dual-Boot bezeichnet. Um es zu verwenden, benötigen Sie für jedes Betriebssystem eine dedizierte Partition.

Dies ist kein Problem, wenn Sie zwei Betriebssysteme verwenden, aber manchmal müssen Sie mehrere Betriebssysteme gleichzeitig verwenden. In diesem Fall ist Dual Boot nicht die beste Option, aber Sie können Dual Boot-Einschränkungen mithilfe der Virtualisierungssoftware lösen.

Wie funktioniert die Virtualisierung??

Anstatt eine neue Partition zu erstellen und ein neues Betriebssystem darauf zu installieren, können Sie ein neues Betriebssystem in einer virtuellen Umgebung installieren. Mithilfe der Virtualisierungssoftware können Sie eine virtuelle Festplatte erstellen und damit jedes Betriebssystem oder jede Software darauf installieren. Dies kann äußerst nützlich sein, wenn Sie eine Anwendung entwickeln und diese auf verschiedenen Plattformen testen müssen.

Auf der anderen Seite können Sie auch Virtualisierungssoftware verwenden, wenn Sie einfach ein neues Betriebssystem wie Linux testen möchten, ohne befürchten zu müssen, dass Sie Probleme mit Ihrer aktuellen Windows-Installation verursachen.

Da dieses neue Betriebssystem auf einer virtuellen Festplatte gespeichert ist, kann es Ihr Betriebssystem in keiner Weise beeinträchtigen. Dies bedeutet, dass Änderungen am neuen Betriebssystem Ihr Hauptsystem überhaupt nicht beeinflussen.

Es muss erwähnt werden, dass Virtualisierungssoftware in Bezug auf die Hardware sehr anspruchsvoll für Ihren PC sein kann, da Sie zwei Betriebssysteme auf demselben Gerät ausführen.

Nachdem Sie mit der Virtualisierung und ihrer Funktionsweise vertraut sind, können Sie die beste Virtualisierungssoftware für Windows 10 kennenlernen.

Was ist die beste Virtualisierungssoftware für Windows 10??

1

Parallelen Desktop

Parallels ist eine großartige Option, um zwischen verschiedenen Betriebssystemen zu wechseln, während dasselbe Gerät verwendet wird, ohne physisch zwischen Geräten zu wechseln.

Das Tool funktioniert mit OS X, Windows 10, 8.1 und 7, Linux und Unix sowie macOS Server. Es unterstützt die Office 365-Integration und die Bluetooth-Kopplung für USB-, USB-C-, Thunderbolt- und FireWire-Geräte.

Wenn Sie sich Sorgen um Ressourcen machen, wird Parallels mit einer CPU-Auslastungsanzeige geliefert, die Ihnen genau anzeigt, wo sich jedes Betriebssystem befindet. 

Selbst mit dem grundlegenden Pallalels Desktop-Tool erhalten Sie einige nützliche Funktionen, um die Verwendung mehrerer Betriebssysteme zu optimieren:

  • Automatische Speicherplatzoptimierung.
  • Unterstützung für Retina-Displays für intelligente Größenänderung und unabhängige Bildschirmauflösungen für separate Displays.
  • Optimierung der virtuellen Festplatte in Echtzeit.
  • Touch Bar-Unterstützung für sofortigen Zugriff und Anpassung.
  • Über 30 One-Touch-Tools mit Parallels Toolbox, die im Hauptplan enthalten sind.

Parallelen Desktop

Diese App ist der einfachste Weg, um zwischen Ihrem PC und Mac zu wechseln, ohne das Gerät neu zu starten oder zu wechseln. 79,99 USD / Jahr Besuche die Website

2

VMware Workstation

VMWare ist führend in Bezug auf Virtualisierungssoftware. Das Unternehmen bietet verschiedene hochwertige Produkte mit jeweils zahlreichen Funktionen an.

VMware Workstation Player

Wenn Sie nach einer einfachen Virtualisierungssoftware suchen, sollten Sie VMware Workstation Player in Betracht ziehen. Dies ist kostenlose Software, die Sie ohne Einschränkungen für den persönlichen und nicht kommerziellen Gebrauch herunterladen und verwenden können.

Es verfügt über eine einfache Benutzeroberfläche und Sie können problemlos eine virtuelle Umgebung für Ihr neues Betriebssystem erstellen. VMware Workstation Player bietet die grundlegendsten Optionen: Sie können eine neue virtuelle Maschine erstellen oder eine vorhandene öffnen und die jeweils verwendeten Ressourcen anpassen.

Mit VMware Player sollten Sie nahezu jedes Betriebssystem ausführen können. Leider bietet diese Anwendung in der kostenlosen Version keine erweiterten Funktionen wie Snapshots oder Virtual Network Manager.

VMware Workstation Pro

VMware Workstation Pro unterstützt vollständig vSphere-, ESXi- oder Workstation Pro-Server. Darüber hinaus können Sie virtuelle Maschinen fernsteuern oder virtuelle Maschinen von und zu vSphere-Umgebungen übertragen.

Ein weiteres großartiges Feature von Pro sind die Schnappschüsse. Sie können problemlos zur vorherigen Version der virtuellen Maschine zurückkehren. Dies ist äußerst nützlich für Entwickler, die neue Treiber oder Software in einer virtuellen Umgebung testen. Wenn auf der virtuellen Maschine ein Problem auftritt, kehren Sie einfach zum vorherigen Snapshot zurück, und das Problem wird behoben.

Erwähnenswert ist, dass die Pro-Version mit 4K-Auflösungen und -Anzeigen arbeiten kann. Darüber hinaus werden mehrere Monitore mit unterschiedlichen DPI-Einstellungen unterstützt. Sie können Ihre virtuellen Maschinen auch in der Pro-Version schützen.

Wenn Sie eine virtuelle Maschine für Ihre Arbeit verwenden, können Sie diese verschlüsseln und mit einem Kennwort schützen. Sie können auch bestimmte Aktionen in einer virtuellen Umgebung deaktivieren, z. B. Drag & Drop und Kopieren und Einfügen. Darüber hinaus können Sie die Unterstützung für USB-Geräte deaktivieren, um Ihre virtuelle Maschine sicherer zu machen.

VMware Workstation Pro unterstützt auch die Freigabe. Sie können es als Server verwenden und Ihren Kollegen den Zugriff auf virtuelle Maschinen ermöglichen. Wenn Sie schnell eine Kopie Ihrer virtuellen Maschine erstellen müssen, können Sie dies in nur wenigen Schritten tun. Die Anwendung bietet auch leistungsstarke 3D-Grafiken und unterstützt DirectX 10 und OpenGL 3.3.

Alle Ihre virtuellen VMware Workstation Pro-Maschinen können mit anderen VMware-Produkten zusammenarbeiten. Offene Standards werden ebenfalls unterstützt, sodass VMWare Workstation Pro vollständig mit virtuellen Maschinen kompatibel ist, die mit anderen Tools erstellt wurden.

zuletzt, VMware Workstation ist eine einfache Virtualisierungssoftware für Anfänger und Heimanwender, die kostenlos erhältlich ist. Es bietet nicht viele Funktionen und ist daher perfekt für Erstanwender. Im Vergleich dazu bietet die Pro-Version eine Vielzahl von Funktionen, sodass sie für jeden professionellen oder fortgeschrittenen Benutzer perfekt ist.

VMware Workstation

Probieren Sie jetzt diese Top-Option aus, um mehrere Betriebssysteme als virtuelle Maschinen auf einem einzelnen Linux- oder Windows-PC auszuführen. Frei Weiterlesen

3

VirtualBox

Wenn Sie nach Virtualisierungssoftware suchen, ist VirtualBox auch ein guter Ausgangspunkt. Dies ist ein leistungsstarkes x86- und AMD64 / Intel64-Virtualisierungstool, das sowohl für einfache als auch für professionelle Benutzer geeignet ist.

Im Gegensatz zu vielen anderen Virtualisierungstools ist VirtualBox völlig kostenlos. Daher ist es perfekt für Erstbenutzer, die sich gerade erst mit der Virtualisierung vertraut machen.

Es ist erwähnenswert, dass dieses Tool auf einer Vielzahl von Plattformen verfügbar ist und auch unter Linux oder Mac ohne Probleme funktioniert. In Bezug auf die unterstützten Betriebssysteme können Sie mit VirtualBox eine Vielzahl von Betriebssystemen ausführen.

Die Liste der unterstützten Betriebssysteme enthält fast alle Versionen von Windows und Linux. Dies bedeutet, dass Sie eine virtuelle Maschine unter Mac oder Linux erstellen und problemlos auf Ihrem Windows 10-PC verwenden können. Erwähnenswert ist, dass VirtualBox auch das Open Virtualization Format unterstützt. Infolgedessen können Sie virtuelle Maschinen ausführen, die von einer anderen Virtualisierungssoftware mit VirtualBox erstellt wurden.

Im Gegensatz zu einigen anderen Tools erfordert VirtualBox keine Hardwarevirtualisierung, sodass es problemlos auf älterer Hardware ausgeführt werden kann. Während einige Tools Prozessorfunktionen wie Intel VT-x oder AMD-V erfordern, kann VirtualBox auf nahezu jeder Hardware verwendet werden.

Dieses Tool unterstützt verschiedene Ergänzungen, die eine nahtlose Integration zwischen Ihrem PC und der virtuellen Maschine ermöglichen. Es gibt eine Mauszeigerintegration, und dank dieser Funktion können Sie Ihre Maus nahtlos zwischen Ihrem PC und der virtuellen Maschine verwenden.

Darüber hinaus wird die Funktion für freigegebene Ordner unterstützt, mit der Sie Dateien problemlos zwischen der virtuellen Maschine und dem Host-Betriebssystem austauschen können.

Eine weitere großartige Funktion, die VirtualBox bietet, ist a nahtloses Fenster Merkmal. Mit dieser Funktion können Sie geöffnete Fenster in Ihrer virtuellen Maschine neben Fenstern von Ihrer Host-Maschine anzeigen.

VirtualBox unterstützt auch die Zeitsynchronisation mit dem Host, automatisierte Anmeldungen und die freigegebene Zwischenablage, sodass Sie Daten problemlos zwischen zwei Betriebssystemen kopieren können.

Sie erhalten außerdem eine VirtualBox-Remotedesktoperweiterungsfunktion, mit der Sie remote auf eine laufende virtuelle Maschine zugreifen können. Diese Funktion unterstützt auch verschiedene USB-Geräte. Dies bedeutet, dass Sie ein USB-Speichergerät an den Host-Computer anschließen und auf die Dateien auf einer virtuellen Remote-Maschine zugreifen können.

Wie Sie sehen können, ist VirtualBox sowohl für einfache Benutzer als auch für Profis perfekt. Dieses Tool bietet eine Vielzahl von Funktionen. Da es völlig kostenlos ist, gibt es keinen Grund, es nicht auszuprobieren.

Laden Sie Virtual Box herunter

4

Hyper-V

Wenn Sie nach einer Virtualisierungssoftware suchen, aber keine Anwendungen von Drittanbietern herunterladen und installieren möchten, sollten Sie Hyper-V überprüfen.

Diese Virtualisierungssoftware wurde von Microsoft erstellt und kann nur mit verwendet werden Windows 10 Enterprise, Pro oder Education.

Hyper-V ist unter Windows 10 nicht standardmäßig aktiviert. Wenn Sie es verwenden möchten, müssen Sie es zuerst aktivieren. Dies ist ziemlich einfach und Sie können dies tun, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie Windows Key + S.. Wählen Schalte Windows Funktionen ein oder aus.
  2. Suchen Sie die Option Hyper-V und aktivieren Sie sie.
  3. Klicken in Ordnung Änderungen speichern.
  4. Warten Sie einige Momente, während Windows die erforderlichen Komponenten installiert.

Nachdem Hyper-V aktiviert wurde, können Sie es problemlos starten und virtuelle Maschinen erstellen.

Hinweis: Wenn Sie Hype-V aus irgendeinem Grund nicht aktivieren können, befolgen Sie die Schritte in dieser hilfreichen Anleitung, um die Situation zu beheben.

Die Anwendung erfordert einen x86- oder 64-Bit-Prozessor. Noch wichtiger ist, dass Hyper-V die Virtualisierungsunterstützung des Hardware-Assistenten erfordert. Dies bedeutet, dass Sie einen Prozessor benötigen, der die Intel VT- oder AMD-Virtualisierungsfunktion unterstützt.

In Bezug auf den Speicher benötigt Hyper-V mindestens 2 GB RAM, um zu funktionieren.

Hyper-V unterstützt eine Vielzahl von Betriebssystemen, einschließlich Windows und Linux. Einige Linux-Betriebssysteme können jedoch unter Hyper-V möglicherweise nicht ordnungsgemäß ausgeführt werden.

In Bezug auf die Nachteile können bei der Verwendung von Hyper-V bestimmte Audioprobleme auftreten. Außerdem unterstützt die App keine optischen Laufwerke in einer virtuellen Umgebung. Dies bedeutet, dass Sie keine optischen Medien auf der virtuellen Maschine brennen oder abspielen können.


Das waren also unsere Empfehlungen für die besten virtuellen Maschinen. Wenn Sie eine der oben aufgeführten Softwareoptionen verwenden, können Sie neben der Hauptinstallation von Windows verschiedene Betriebssysteme ausführen.

Wenn Sie alternative Softwarevorschläge haben, können Sie diese im folgenden Abschnitt kommentieren.

Anmerkung des Herausgebers: Dieser Beitrag wurde ursprünglich im März 2017 veröffentlicht und im Juli 2020 aktualisiert und überarbeitet, um Frische, Genauigkeit und Vollständigkeit zu gewährleisten.


  • Hyper-V-Probleme
  • Parallelen
  • VirtualBox
  • VMware



Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Die interessantesten und nützlichsten Artikel aus der Welt der Informationstechnologie
Praktische Tipps, neueste Artikel und aktuelle Nachrichten zur Verbesserung Ihres technischen Lebens. Fühlen Sie sich wie in der Welt der modernen Technologie