Fenster

Microsoft Network Realtime Inspection Service So validieren und deaktivieren Sie das Modul

Microsoft Network Realtime Inspection Service So validieren und deaktivieren Sie das Modul

Der Microsoft Network Realtime Inspection Service (NisSrv.exe) ist ein Modul der Microsoft-Sicherheitssoftware. Wenn Sie den Task-Manager auf einem Gerät öffnen, auf dem eine aktuelle Windows-Version ausgeführt wird, wird das Modul als eine der auf dem PC ausgeführten Aufgaben angezeigt. Dieses Modul ist ein legitimer Prozess, wenn es sich im richtigen Windows-Verzeichnis befindet.

So validieren Sie das NisSrv.exe-Modul

Der einfachste Weg, um herauszufinden, ob das Modul legitim ist, besteht darin, mit der rechten Maustaste darauf zu klicken und im Kontextmenü die Option Dateispeicherort öffnen auszuwählen.

Der zu öffnende Speicherort sollte lauten C: Program FilesWindows Defender und der Dateiname sollte auf Systemen unter Windows 10 NisSrv.exe sein.

In früheren Versionen des Betriebssystems ist der Speicherort unterschiedlich. Zum Beispiel unter Windows 7 C: Programme FileMicrosoft Security ClientAntimalwareNisSrv.exe.

Zusätzliche Methoden zur Validierung des Moduls NisSrv.exe

Falls Sie nicht sicher sind, ob das Modul legitim ist oder nicht, können Sie zusätzliche Überprüfungen durchführen.

  1. Sie können es auf Virustotal.com hochladen, um es nach schädlichen Inhalten durchsuchen zu lassen.
  2. Sie können die vom Windows Services Manager angebotenen Daten verwenden, um die Legitimität des Prozesses und der Datei zu überprüfen.
    1. Tippen Sie auf die Windows-Taste, geben Sie services.msc ein und drücken Sie die Eingabetaste.
    2. Suchen Sie den Windows Defender Antivirus-Netzwerkinspektionsdienst und doppelklicken Sie darauf.
    3. Öffnen Sie Eigenschaften.
    4. Die hier aufgeführten Informationen sollten Folgendes enthalten:

Dienstname: WdNisSvc
Anzeigename: Windows Defender Antivirus Network Inspection Service
Pfad zur ausführbaren Datei: C: Program FilesWindows DefenderNisSrv.exe
Beschreibung: "Schützt vor Eindringversuchen, die auf bekannte und neu entdeckte Schwachstellen in Netzwerkprotokollen abzielen."

So deaktivieren Sie den Microsoft Network Realtime Inspection Service

Das Modul ist mit dem Echtzeitschutz von Windows Defender verbunden. Sie können das Modul deaktivieren, indem Sie den Echtzeitschutz deaktivieren. Dies ist nur eine vorübergehende Lösung, da sie automatisch wieder eingeschaltet wird.

Es gibt keine direkte Methode zum Deaktivieren des Microsoft Network Realtime Inspection Service mithilfe der Windows Defender-Einstellungen.

Sie können den Dienst daher nicht deaktivieren. Es wird empfohlen, ihn aktiviert zu lassen.

Verwandte Geschichten zum Auschecken:

Das lokale Benutzerkonto verschwindet nach dem Creators Update [FIX]
Das Windows 10 Creators Update war mit vielen Problemen behaftet, von denen eines den lokalen Benutzer betrifft. Insbesondere waren einige Benutzer üb...
Probleme mit dem Wireless Display Media Viewer beim Creators Update [FIX]
Viele Benutzer konnten den Wireless Display Media Viewer nach dem Upgrade auf das Windows 10 Creators Update nicht installieren. Insbesondere wird die...
So deaktivieren Sie die Warnung zur maximalen Helligkeit von Windows Defender
Die Warnung zur maximalen Helligkeit wird nicht nur im Fenster "Geräteleistung und Gesundheit" angezeigt. Einige Benutzer sehen die Meldung auch in Wi...